Schmerzen in der Fußsohle nach dem Aufstehen ☀️ Das kannst du tun (2022)

Hast du auch Schmerzen in der Fußsohle? Das hat mir geholfen!

Der Wecker klingelt morgens und du springst hoch motiviert und voller Elan aus dem warmen, kuscheligen Bett. Doch schon beim ersten Auftreten, spürst du einen stechenden Schmerz in der Fußsohle und es dauert noch ein paar Schritte, bis sich dieser Schmerz wieder ein wenig legt… Anfangs tut´s nur nach längeren Ruhezeiten, meist beim Aufstehen weh, aber später kommt und geht der Schmerz den ganzen Tag über und ist richtig unangenehm.

Wenn dir diese kleine Geschichte bekannt vorkommt, solltest du unbedingt weiterlesen… Denn du musst dich mit den lästigen Fußschmerzen nicht abfinden, sondern kannst aktiv etwas dagegen tun – auch wenn es länger dauern könnte. (Ich spreche aus eigener leidvoller Erfahrung)

Aktualisiert am 09. Juli 2022

INHALTSVERZEICHNIS:

Ursache & Diagnose – Woher kommen die Schmerzen in der Fußsohle?

Überbelastung der Füße

Fußschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, aber sehr oft kommen die lästigen Schmerzen von einer Überbelastung der Füße und einer daraus resultierenden Entzündung der Fußsohlen-Sehne, eine sogenannte Plantar Fasciitis.

Für dieses zu viel an Belastung gibt es verschiedene Gründe:
    • Langes Stehen und Gehen in Beruf & Freizeit
    • Sportanfänger mit einer neuen Belastung
    • Zu viel Training im Laufsport – Joggen, Walken, Fußball usw.
    • Übergewicht
    • Verkürzte Achillessehne durch hohe Schuhe und langes Sitzen
    • Verkürzte Wadenmuskulatur durch viel Sitzen und / oder hohe Schuhe

In meinem Fall kamen gleich mehrere dieser Gründe infrage… Ich muss beruflich viel Stehen und Gehen und gehe außerdem mehrmals die Woche zum Laufen. Außerdem bin ich über 40, was das Risiko für Fußschmerzen noch erhöht. Denn die meisten Betroffenen sind zwischen 45 und 68 Jahre alt.

Nachdem du diesen Artikel gerade liest, trifft wahrscheinlich auch auf dich eine der Ursachen zu. Aber keine Angst – die gute Nachricht ist, dass du etwas dagegen tun kannst. Mit viel Geduld und täglichem Dehnen, Dehnen und nochmals Dehnen habe ich nach einigen Monaten das schmerzhafte Stechen in der Fußsohle komplett weg bekommen. Vielleicht geht es bei dir aber auch viel schneller…

Fehlbelastung der Fußsohlen durch Fehlstellungen

Eine Überlastung kann aber auch durch Fehlstellung der Füße hervorgerufen werden. Das solltest du natürlich durch einen Arzt abklären lassen. Denn in diesem Fall wird dir das Dehnen wahrscheinlich nicht so viel bringen. Vielleicht brauchst du eine orthopädische Einlage, die deinen Fuß in die optimale Position bringt.

Schmerzen in der Fußsohle nach dem Aufstehen ☀️ Das kannst du tun (2)

Entzündung & stechender Schmerz in der Fußsohle – Plantar Fasciitis

Sehr oft kommt das Stechen in der Fußsohle von einer Entzündung der Plantarfaszie, die an der Fußsohle sitzt. Dieses dicke Band spannt sich vom Fersenbein bis hin zur Fußspitze, stützt dein Fußgewölbe und ist für die Fußwölbung mit verantwortlich. Außerdem federt es Stöße ab und unterstützt die Längsachse des Fußes. Deshalb ist es kein Wunder, dass eine Plantar fasciitis ganz schön schmerzhaft sein kann.

Du kannst eine Plantar fasciitis sogar an beiden Füßen gleichzeitige bekommen. Die klassischen Schmerzen bei der Entzündung der Plantar Faszie ist der sogenannte Anlaufschmerz. Die Fußsohle und / oder die Ferse schmerzt morgens beim Aufstehen und wird dann oft besser, sobald der Fuß „warmgelaufen“ ist. Diese Symptome werden allerdings durch viel Belastung und lang anhaltenden Aktivitäten meistens schlimmer.

Plantar fasciitis – wie lange krank?

Diese Schmerzen in der Fußsohle können sich mehrere Monate hinziehen. Allerdings kann es auch viel schneller gehen, wenn du möglichst zeitnah mit den Dehnübungen beginnst und versuchst die Ursachen zu beseitigen, oder zu reduzieren.

Bei mir hat es knapp 9 Monate gedauert, bis die Beschwerden komplett weg waren. Ich habe allerdings erst sehr spät angefangen die Dehnübungen konsequent mehrmals täglich durchzuführen und meine Schuhe mit weichen Einlegesohlen auszustatten. Sobald ich das gemacht habe, gingen die Beschwerden innerhalb von ein paar Tagen weg.

Fersensporn als Ursache für Fußschmerzen

Schmerzen in der Fußsohle nach dem Aufstehen ☀️ Das kannst du tun (3)

Viele Menschen haben einen sogenannten Fersensporn und bemerken diesen gar nicht, denn ein Fersensporn muss nicht unbedingt Schmerzen verursachen.

Diese knöchernen Auswüchse können an den unterschiedlichsten Stellen am Fuß entstehen und sind oft harmlos. Sitzt dieser Sporn allerdings an einer ungünstigen Stelle, kann auch er Schmerzen beim Gehen verursachen.

Bisher sind Experten davon ausgegangen, dass der Fersensporn die Schmerzen in der Fußsohle auslöst und wurde deshalb oft entfernt. Inzwischen ist allerdings bekannt, dass der Schmerz von dem entzündeten Plantar Band kommt.

Fußschmerzen durch schlecht sitzende Schuhe

Auch schlecht sitzende Schuhe und hohe Absätze können Fußschmerzen verursachen. Das Schuhwerk kann die Position der Gelenke, Bänder und Sehnen verändern. Werden diese falsch ausgerichteten Abschnitte des Körpers einer wachsenden Gewichtsbelastung ausgesetzt, können sich Schmerzen in den Fußsohlen und Beinen entwickeln. Bei zu hartem Schuhwerk helfen oft weiche Schuheinlagen, um den Schmerz zu lindern.

Schmerzen in der Fußsohle nach dem Aufstehen ☀️ Das kannst du tun (4)

Durch hohe Absätze (und diese beginnen schon mit wenigen Zentimetern) kann sich die Wadenmuskulatur und die Achillessehne verkürzen und das kann auch Schmerzen in den Fußsohlen verursachen. Denn diese verkürzten Bänder und Sehnen ziehen dann verstärkt an der Plantar faszie, was zu einer Überbelastung führen kann.

Therapie bei Schmerzen in der Fußsohlen – was kann ich tun?

Wann und zu welchem Arzt sollte ich gehen?

Sind die Schmerzen sehr stark und treten plötzlich auf, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären. Ebenso, wenn die Beschwerden länger als 3 Wochen andauern. Zuständig für diese Beschwerden kann als 1. Anlaufstelle der Hausarzt sein, der dich dann möglicherweise zum Orthopäden weiter überweist.

Einige Ärzte bieten eine sogenannte Stoßwellentherapie an, allerdings ist umstritten, ob diese Therapie zum Erfolg führt. Außerdem wird sie nicht von den Krankenkassen übernommen. Wenn man verzweifelt ist und Schmerzen hat, probiert man einfach alles aus. Deshalb habe ich diese Stoßwellentherapie auch durchführen lassen. Bei mir war es leider oder Erfolg – geholfen haben am Ende dann die Dehnübungen.

Außerdem könnte man auch noch Cortison Spritzen geben – diese sind allerdings recht umstritten, da sie schädlich für die Bänder sein können. Darüber solltest du dich unbedingt genau vom Arzt aufklären lassen.

Bewegung – Diese Übungen haben mir schnell geholfen!

„Ich hatte monatelang starke Schmerzen in den Fußsohlen beim Auftreten. Vor allem nach längerer Ruhe (morgens nach dem Schlafen) war es kaum auszuhalten. Doch dann hat mir diese simple Übung innerhalb von wenigen Tagen tatsächlich geholfen.“

Diese Übung mit einem Tennisball hat mir sehr gut und schnell geholfen:
    1. Stelle dich mit dem Fuß auf einen Tennisball (oder auch Faszienball) und suche eine schmerzhafte Stelle.
    2. Jetzt gibst du Druck auf diesen schmerzenden Punkt (das wird etwas weh tun) und hältst den Druck für etwa 15 Sekunden.
    3. Das machst du jetzt auch noch genauso mit den anderen schmerzhaften Druckpunkten.
    4. Diese Übung ist nicht besonders schwierig, oder aufwändig und sollte mehrmals täglich wiederholt werden
Schmerzen in der Fußsohle nach dem Aufstehen ☀️ Das kannst du tun (5)

Meine Erfahrung mit dieser Übung:

Bei mir hat diese Übung innerhalb von wenigen Tagen zum Erfolg geführt! Auch wenn es vor allem am Anfang schmerzhaft ist, solltest du trotzdem durchhalten – es lohnt sich. Wenn ich jetzt mal wieder Schmerzen in der Fußsohle habe mache ich ein paar mal diese Übung und dann ist das ganz schnell wieder vorbei.

Ich habe mir kürzlich eine Faszien Ball für meine Dehnübungen gekauft. Inzwischen nehme ich lieber diesen Ball für meine Dehnübungen her. Mit so einem Faszien Ball kannst du auch sehr gut andere Verspannungen Wegmassieren, weshalb du dir unbedingt einen kaufen solltest. Sind die Verspannungen großflächiger, würde ich auf eine Faszien Rolle zum Massieren umsteigen. Ich habe damit super Erfahrungen gemacht, vor allem nach langen Jogging Einheiten…

Meine Empfehlung zum Dehnen und Massieren:

Helfen Einlegesohlen / Schuheinlagen bei Schmerzen in der Fußsohle?

Vor allem am Anfang in der aktuten Phase ist ein weiches Schuhwerk sehr angenehm und lindert die Schmerzen. Auch Einlegesohlen mit einem weichen Fußbett können die Schmerzen und den Druck lindern. Deshalb ist es manchmal sinnvoll die Schuhe mit neuen, bequemen Schuheinlagen auszustatten. Wir haben einige Schuheinlagen getestet und 6 davon als gut befunden. Du kannst dir hier unseren Test & Empfehlungen ansehen:

Vorbeugung – Was kann ich vorbeugend gegen Fußschmerzen tun?

Es gibt so einiges, was man vorbeugend gegen Schmerzen in der Fußsohle tun kann. Zuerst solltest du versuchen die Ursachen der Beschwerden zu beheben:

  • Gewicht reduzieren – ich weiß, leicht gesagt aber es kann vielleicht helfen
  • Auf Schuhe mit Absätzen verzichten – die verkürzen die Bänder
  • Keine zu engen oder unbequemen Schuhe
  • Keine übertriebenen & einseitigen Sporteinheiten um Überbelastungen zu vermeiden
  • Regelmäßiges Dehnen
  • Abwechslung in die Bewegung bringen
  • Zu langes Sitzen vermeiden – das verkürzt die Bänder
  • Übungen zum Muskelaufbau
  • Barfuß laufen – das stärkt die Füße
Beim Sport das Training nur langsam steigern…

Wenn du gerne Sport machst, solltest du auf ein regelmäßiges und ausgeglichenes Training achten. Die Trainingseinheiten sollten nur moderat gesteigert werden, damit die Gelenke und Bänder nicht überlastet werden. Damit kannst du auch Schmerzen in der Fußsohle vermeiden.

Außerdem solltest du regelmäßig Dehnübungen machen und die Beine und Waden massieren. Zum Beispiel mit der Faszien Rolle – die hat mich inzwischen ziemlich überzeugt. Außerdem solltest du nur im schmerzfreien Bereich trainieren. Wenn dir also die Fußsohle oder das Knie weh tut, dann langsam machen und vielleicht sogar mal mit dem Training pausieren…

Wenn du gerade erst mit Sport anfängst, solltest du deine Trainingseinheiten auch nur langsam steigern. Du wirst sehr schnell Fortschritte im Herz-Kreislaufsystem bemerken und kommst dann wahrscheinlich in Versuchung schnell zu steigern. Allerdings brauchen die Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen viel länger, um sich an diese neue Belastung zu gewöhnen.

Auch noch interessant...

Fitnesstracker, Pulsuhr oder Smartwatch?

Fitnesstracker, Pulsuhr oder Smartwatch? Welche passt zu mir? Sogenannte Wearables erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Allgemein versteht man darunter smarte, tragbare Produkte, die ihren Trägern bestimmte ...
Weiterlesen …

Einlegesohlen Test ☀️ Schuheinlagen Arbeitsschuhe Erfahrungen

Einlegesohlen Test und Erfahrung - Die TOP 8 Schuheinlagen Einlegesohlen Test & Vergleich - Unsere Top 8 Einlagen für Schuhe aus dem Praxis Test. Vielleicht ...
Weiterlesen …

Letzte Aktualisierung am 27.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Doch schon beim ersten Auftreten, spürst du einen stechenden Schmerz in der Fußsohle und es dauert noch ein paar Schritte, bis sich dieser Schmerz wieder ein wenig legt… Anfangs tut´s nur nach längeren Ruhezeiten , meist beim Aufstehen weh, aber später kommt und geht der Schmerz den ganzen Tag über und ist richtig unangenehm.. Fußschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, aber sehr oft kommen die lästigen Schmerzen von einer Überbelastung der Füße und einer daraus resultierenden Entzündung der Fußsohlen-Sehne, eine sogenannte Plantar Fasciitis.. Mit viel Geduld und täglichem Dehnen, Dehnen und nochmals Dehnen habe ich nach einigen Monaten das schmerzhafte Stechen in der Fußsohle komplett weg bekommen.. Die Fußsohle und / oder die Ferse schmerzt morgens beim Aufstehen und wird dann oft besser, sobald der Fuß „warmgelaufen“ ist.. Allerdings kann es auch viel schneller gehen, wenn du möglichst zeitnah mit den Dehnübungen beginnst und versuchst die Ursachen zu beseitigen, oder zu reduzieren.. Durch hohe Absätze (und diese beginnen schon mit wenigen Zentimetern) kann sich die Wadenmuskulatur und die Achillessehne verkürzen und das kann auch Schmerzen in den Fußsohlen verursachen.. Diese Übung mit einem Tennisball hat mir sehr gut und schnell geholfen: Stelle dich mit dem Fuß auf einen Tennisball (oder auch Faszienball) und suche eine schmerzhafte Stelle.. Wenn ich jetzt mal wieder Schmerzen in der Fußsohle habe mache ich ein paar mal diese Übung und dann ist das ganz schnell wieder vorbei.. Meine Empfehlung zum Dehnen und Massieren: Vor allem am Anfang in der aktuten Phase ist ein weiches Schuhwerk sehr angenehm und lindert die Schmerzen.. Gewicht reduzieren – ich weiß, leicht gesagt aber es kann vielleicht helfen Auf Schuhe mit Absätzen verzichten – die verkürzen die Bänder Keine zu engen oder unbequemen Schuhe Keine übertriebenen & einseitigen Sporteinheiten um Überbelastungen zu vermeiden Regelmäßiges Dehnen Abwechslung in die Bewegung bringen Zu langes Sitzen vermeiden – das verkürzt die Bänder Übungen zum Muskelaufbau Barfuß laufen – das stärkt die Füße

Bei der Plantarfasziitis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Plantaraponeurose der Fußsohle .. Die Aufgabe der Plantarfaszie ist es, das Fußlängsgewölbe zusammenzuhalten, Stöße zu absorbieren und den Rück- und Vorfuß auszurichten.. Der Ort, die Intensität und die Situation, in denen die Fußsohlenschmerzen auftreten, lassen bereits Rückschlüsse auf die Ursache der Beschwerden ziehen.. Diese kann zum einen durch falsche Schuhe oder durch eine starke und lang andauernde Belastung der Füße, wie zum Beispiel ein zu intensives Training oder langes Herumstehen, hervorgerufen werden.. Durch Fehlstellungen der Füße und eine entsprechend ungünstigere Verteilung des Körpergewichts auf die einzelnen Bereiche der Fußsohle wird das Auftreten einer Plantarfasziitis begünstigt.. Wenn bei Fußfehlstellungen nicht therapeutisch eingegriffen und die Ursache behandelt wird, kommt es meistens zu Schmerzen und Abnutzung in den Füssen und später in anderen Gelenken.. Besonders dann, wenn die Beschwerden nur an bestimmten Stellen des Fußballens und gegebenenfalls sogar an beiden Füßen auftreten, spricht dies für ein auffälliges Abrollverhalten beim Gehen und Laufen .. Schmerzen an der hinteren Ferse, die meist auch in Richtung der Wade ausstrahlen, können ein Hinweis auf eine Schleimbeutelentzündung an der Achillessehne sein.. Symptome, die durch Überlastung der Füße auftreten können, sind Rötungen , Schwellungen und Schmerzen zwischen dem Fußwurzel- und Mittelfußbereich.. Auch eine Wechseldusche kann zu einer verbesserten Durchblutung und einer Entspannung der Fußmuskulatur und der Gelenke führen.. Generell gilt: Bei Druckstellen und akuten Schmerzen aufgrund von Belastungen kann eine Entlastung und Entspannung der Füße in den meisten Fällen sehr wirksam sein.

Früher hat man für solcherlei Beschwerden oft einen Fersensporn verantwortlich gemacht, heute weiß die Medizin: dahinter steckt etwas anderes.. Fuß unter Spannung Ein Grund für Schmerzen der Fußsohle – vor allem im Fersenbereich – ist die sogenannte Plantarfasziitis: eine Entzündung der Fußsohlensehne.. Und: Sie kann z.B.. Wer umknickt, sich etwas gezerrt hat oder ein Ziehen im Rücken bemerkt, greift oft zu Schmerzgels oder -salben.. Auch wenn es den einen Grund für die Plantarfasziitis nicht gibt: Häufig tritt sie bei Menschen mit verkürzter Wadenmuskulatur auf.. Da die Wadenmuskulatur über die Achillessehne letztlich auch mit den Sehnen der Fußsohle verbunden ist, kann eine Verkürzung dazu führen, dass die Plantarfaszie ständig unter Zug steht.. Deshalb bringe es auch nichts, ihn zu entfernen, wie man es früher oft getan hat.. Am besten, man spreche sich dabei mit Ärztin oder Arzt ab, sagt Salich: "Oft helfen auch einfache Einlagen, es muss nicht das Modell für 300 Euro sein.". Und was kann man tun, damit es gar nicht erst zu den Schmerzen kommt?. So erhöht man die Chance, dass die Füße einen noch lange tragen, ohne zu murren.. Alle Übungen sollten regelmäßig dreimal am Tag gemacht werden, mit Beginn sofort nach dem Aufstehen.. Sie sitzen auf einem Sessel und kreuzen das betroffene Bein über das Knie des anderen Beins.. Halten Sie mit der Hand der gleichen Seite das betroffene Bein vorn bei den Zehen und ziehen Sie den Fuß zurück.. der Plantarfaszie für zehn Sekunden und wiederholen Sie die Übung zehnmal.. Bei dieser Dehnungsübung der Plantarfaszie sitzen Sie und rollen mit dem betroffenen Bein mit leichtem Druck eine kalte Getränkedose oder eine Flasche für ca.

Magnesium hilft.. Regelmäßig eingenommen und Schluss ist mit schmerzenden Beinen nach dem Aufstehen aus dem Bett, Stuhl, Sofa, Auto.. Nach monatelangem Quälen, weil ich ganz schlecht laufen konnte (bildlich gesehen, so wie der junge Forrest Gump) und Treppen runter gehen, ging nur von Stufe zu Stufe, habe ich endlich mal gegoogelt und einen Tipp gefunden, der geholfen hat.. Die Schmerzen fühlen sich so an, als ob man zu kurze Muskeln hat.. Jetzt hilft mir Magnesium.. Schon nach der ersten Magnesiumgabe wurde es zu 70% besser.. Jetzt sind es 100% und nehme ich es regelmäßg, damit es so bleibt.. Den Tipp wollte ich hier weitergeben.. Voriger TippChili-Tinktur gegen Rücken- und Gelenkschmerzen u.s.w.. Nächster Tipp Aloe vera Linne gegen Ischias und Allergie. missbisly Du willst mehr von Frag Mutti?. Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 156.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter und gewinne mit etwas Glück eine SMEG Küchenmaschine!. 4,1 von 5 Sternenauf der Grundlage von. 18 Stimmen. Sportübungen auf dem Stuhl

Der Fuß und das Sprunggelenk sind ein sehr stark beanspruchtes Konstrukt und kann durch Fehl- und Überbelastung schnell zu Beschwerden verursachen.. Häufig kommt es nur kurzzeitig zu Schmerzen , in manchen Fällen kann jedoch auch ein Bänderriss oder Knochenbruch Ursache der Schmerzen sein, sodass eine weitere Behandlung von Nöten ist.. Dies ist abhängig von der Substanz des Knochens und der Bänder sowie der Dynamik des Unfalls.. In den meisten Fällen tritt in Folge des Umknickens des Fußes und einer eventuellen Außenbandverletzung zusätzlich eine Blutergussbildung auf, die sich als deutliche Schwellung im Außenknöchel bemerkbar macht.. Sollte es sich um eine schwerere Verletzung handeln, bei der es zusätzlich zu Knochenausrissen oder Ähnlichem gekommen ist, kann eventuell eine Operation von Nöten werden.. Die Bewegung wird durch die Orthese nur leicht eingeschränkt, sodass die Patienten auch mit der Orthese den Fuß voll belasten können.. Liegt die Ursache der Schmerzen in einer Fußgelenksarthrose können sich die Schmerzen über eine lange Zeitspanne von mehreren Monaten bis Jahre ziehen.

Weil die Gedanken aber selten bei der Sache sind und wir übersehen die Anzeichen, die bereits lange vor Ausbruch da waren, und wundern uns, wenn morgens die Füße brennen.. … die Beine eine X- oder O-Form bilden und sich das natürlich auch auf die Stellung der Füße auswirkt und umgekehrt.. Die Fasciitis plantaris ist eine Entzündung der Sehnenplatte an der Ferse, der Plantarfaszie und ruft Schmerzen an der Fußsohle hervor.. Sie hat also die Aufgabe, das Längsgewölbe des Fußes beim Laufen, Gehen und Stehen aufrecht zu halten und die Kraft über den Fuß weiterzuleiten.. Stehen und Wippen im Zehenstand, Hochziehen der Zehen mit der Hand nach oben und Druck mit dem Finger oder einem Faszienball an der Innenseite der Fußsohle lösen die Schmerzen ebenfalls aus.. Die oberflächliche Rückenlinie verläuft von den Füßen (Plantarfaszie), Waden und Oberschenkeln über Rücken, Nacken, Schädel bis zu den Augenbrauen, stützt und schützt den Rücken und ist verantwortlich für die aufrechte Haltung und die Streckung des Oberkörpers nach oben und hinten.

durch zu kleine Turnschuhe oder eine falsche Technik beim Ausüben des Sports.. Häufig ist eine Entzündung der Sehnenplatte an der Fußsohle (auch „Plantarfasziitis“ genannt) für Schmerzen in der Ferse verantwortlich.. Weiterhin kommt Übergewicht als Auslöser in Betracht, da die Füße in diesem Fall einer dauerhaft stärkeren Belastung ausgesetzt sind.. Im Falle einer Entzündung der Sehne bzw.. Das Dehnen der Sehne, zum Beispiel durch das Hochziehen des Fußes nach oben intensiviert die Schmerzen deutlich.

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Kimberely Baumbach CPA

Last Updated: 03/25/2022

Views: 6344

Rating: 4 / 5 (61 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kimberely Baumbach CPA

Birthday: 1996-01-14

Address: 8381 Boyce Course, Imeldachester, ND 74681

Phone: +3571286597580

Job: Product Banking Analyst

Hobby: Cosplaying, Inline skating, Amateur radio, Baton twirling, Mountaineering, Flying, Archery

Introduction: My name is Kimberely Baumbach CPA, I am a gorgeous, bright, charming, encouraging, zealous, lively, good person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.